Billete 996

Der AirEuropa-Blog

21 Januar 2020

Reiseziele “ecofriendly” in Ecuador, Kolumbien und Brasilien

Islas Galápagos

Wenn Sie bei Ihren täglichen Gerichten lokale Produkte konsumieren, Plastik, Glas und Papier perfekt trennen, lieber mit dem Fahrrad als mit dem Auto zur Arbeit fahren … dann stehen Sie auf der Seite „eco-friendly“ und dieser Artikel wird Sie garantiert interessieren!

Immer mehr Reisende setzen auf Reisen „ecofriendly“, einen nachhaltigen Tourismus, der die lokale Wirtschaft unterstützt und sich dem ökologischen Fußabdruck, den unsere Reisen hinterlassen, und der Kultur vor Ort gegenüber verantwortungsvoll und umweltbewusst zeigt. In diesem Sinne „ecofriendly“ präsentieren wir Ihnen drei TOP-Reiseziele, an denen Sie die Natur in völliger Harmonie genießen können: Caño Cristales in dem kolumbianischen Gebirge Sierra de la Macarena, Fernando de Noroña in Brasilien und die Galapagos – Inseln in Ecuador.

Let’s go!

Eine Reise „ecofriendly“ in Kolumbien: Caño Cristales

Unser erstes Ziel ist Kolumbien, genauer gesagt das Gebirge Sierra de la Macarena in dem Departamento del Meta. Am attraktivsten ist in dieser Region zweifelsfrei Caño Cristales, weltweit bekannt als „der Fluss der fünf Farben“ oder „der schönste Fluss der Welt“. Es handelt sich um einen wunderschönen Fluss mit intensiven gelben, blauen, grünen, schwarzen und roten Farbtönen. Das kristallklare Wasser verdankt diese Farben einer Wasserpflanze der Gegend, die im Winter auflebt.

Caño Cristales en la Sierra de la Macarena en Colombia
Caño Cristales

Diese Region durfte von Touristen aufgrund des bewaffneten Konflikts, unter dem Kolumbien in den letzten Jahrzehnten gelitten hat, nicht besucht werden. Doch die aktuelle Friedensvereinbarung und die staatlichen Initiativen der letzten Jahre haben ein wirtschaftliches und soziales Erwachen ermöglicht. Die Einheimischen haben sich zu Führern oder lokalen Experten ausgebildet und sich in Kooperativen zusammengetan, um die Geschäftschancen gleichmäßig untereinander aufzuteilen.

Wichtiger Hinweis! Caño Cristales kann nur im Winter, zwischen Juni und Dezember, besucht werden. Das restliche Jahr über bleibt der Bereich geschlossen, damit sich die Wasserpflanze, die dem Fluss seine Farben verleiht, erholen kann.

Bedenken Sie auch, dass aufgrund des Umweltschutzes Einwegflaschen, Haut- oder Sonnencremes nicht erlaubt sind. Es wird empfohlen, Mehrwegflaschen mitzunehmen und sich durch angemessene Kleidung vor der Sonne zu schützen.

Eine Reise „ecofriendly“ in Brasilien: Fernando de Noroña

Wenn Sie sich etwas über Fernando de Noroña informieren, werden Sie sicherlich oft auf die Bezeichnung „Paradies“ stoßen. Und tatsächlich ist dieses brasilianische Vulkanarchipel paradiesisch: einzigartige, wunderschöne Landschaften, traumhafte Strände, eine sehr vielfältige Flora und Fauna … eine Kulisse absoluter Ruhe, in der man überall auf eine der Umwelt gegenüber sehr verantwortungsvolle Einstellung trifft.

Fernando de Noronha, Brasil
Fernando de Noronha

Hier erwartet Sie die Bucht Baía do Sancho, die bei vielen (und natürlich bei den Brasilianern) als der schönste Strand der Welt gilt. Lassen Sie sich diesen Ort nicht entgehen. Zwischen all diesen wunderschönen Momenten wird es Ihnen schwerfallen, sich für das perfekte Bild für Ihr Instagramprofil zu entscheiden.

Was Ihnen interessant erscheinen wird: Fernando de Noroña hat nur eine einzige asphaltierte Straße, die vom Hafen zum Flughafen führt. Die restlichen Wege sind nicht asphaltiert und führen zu den zahlreichen paradiesischen Stränden.

Eine Reise „ecofriendly“ in Ecuador: die Galapagos-Inseln

Schildkröten, Pelikane, Seelöwen, Delfine, Seepferdchen und sogar Haie (ja, Sie haben richtig gelesen!): alle sind sie ganz in der Nähe der Galapagos-Inseln zu sehen, was diese Insel zu einem solch besonderen Reiseziel macht. Es gibt nur wenige Orte mit einer so exklusiven und reichhaltigen Fauna wie das Galapagos-Archipel. Seinen Namen hat es von der Schildkrötenart, die hier zu Hause ist.

Es handelt sich um das perfekte Reiseziel für Tierliebhaber. Es scheint, dass einen die Natur hier umarmt, die Sonne heller scheint und niemand vor niemandem Angst hat. Denn die Abwesenheit von Raubtieren auf dem Archipel hat zu speziellen Regeln des Zusammenlebens geführt: kein Tier wird vor Ihnen flüchten, sei es ein Leguan, Vögel oder Seelöwen. Es ist sehr wichtig, die „Freundlichkeitsdistanz“ zu wahren, wenn Sie die Tiere beobachten.

Die Galapagos umfassen 13 große Inseln, 9 kleine Inseln und 107 Inselchen. Nur vier von Ihnen sind bewohnt: San Cristóbal, Santa Cruz, Isabela und Floreana. Es ist unmöglich, sie zu besuchen, ohne zahlreiche Spezies gesehen zu haben, von denen viele weltweit einzigartig sind.

Und hier die persönlichen Empfehlungen von Air Europe für Sie:

Essen: Sie müssen unbedingt die „mamona“ mit Yucca, Kartoffeln, Bananen und Guacamole probieren, wenn Sie die Sierra de la Macarena und Caño Cristales besuchen. Die Einheimischen bereiten sie für die Touristen zu, damit sie ein wahrhaft authentisches Erlebnis genießen können. Wenn Sie sich trauen und vom Geist des Meta mitgerissen wurden, probieren Sie den Branntwein des Tals, den „llanero“ – einzigartig.

Leben: Halten Sie inne und beobachten Sie die Natur auf den Galapagos. Werden Sie eins mit der Natur und den Tieren. Hier auf den Inseln stehen alle Lebensformen auf der gleichen Ebene.  Die Tiere werden sich Ihnen ohne Angst nähern. Es gibt wohl kaum eine authentischere Erfahrung!

Lieben: Baía do Sancho ist die perfekte Kulisse für beinahe alles: einen Roman zu schreiben, sich zu verloben oder sich einfach nur an der Landschaft zu erfreuen. Sie werden den Anblick niemals vergessen.

Wir helfen Ihnen bei der Planung Ihrer Reise. Kolumbien ist näher als je zuvor. Dank unserer täglichen Flügeab Madrid gelangen Sie nach Bogotá. Sie müssen sich nur für ein Datum entscheiden!

Der Flughafen Recife in Brasilien ist der Ausgangspunkt, um zum Archipelen Brasil Fernando de Noronha zu gelangen. Wir bringen Sie zweimal pro Woche bequem hin.

Und wenn Sie sich für die berühmteste Insel von Ecuador entscheiden, bieten wir Ihnen zwei Optionen: Quito und Guayaquil, drei Mal pro Woche.

También disponible en / Also available in: Español (Spanisch) English (Englisch) Nederlands (Holländisch) Français (Französisch) Português (Portugiesisch, Portugal) Italiano (Italienisch)

Kommentar veröffentlichen

Los comentarios están moderados