Billete 996

Der AirEuropa-Blog

23 September 2020

Im Zweifel: Surfen auf Fuerteventura

AirEuropa_SurfEnFuerteventura

Ein Leitsatz für jeden Surfer lautet: „im Zweifel immer rudern“. Dieser großartige Satz sollte noch ein bisschen weitergehen und mit „… und wenn du nicht weißt, wo du Surfen sollst, wähle immer Fuerteventura.“ enden. Ihr Surfer aus aller Welt, wer das noch nicht probiert hat, sollte nicht länger warten und unbedingt einmal auf Fuerteventura surfen.

Die Insel Fuerteventura, die auch als Insel des Windes bekannt ist, ist ein wahres Paradies, in dem man als Surfer immer einen Strand findet, an dem man sich selbst übertreffen kann. Dabei gibt es für jedes Alter, jedes Level und für jeden Charakter die perfekte Stelle, um sich in die Fluten zu werfen und auf den Wellen zu reiten. Außerdem wird diese Insel als schönste Insel der Kanaren angesehen und ist ein Biosphärenreservat. Durch die sehr vegetationsarme und wüstenähnliche Landschaft entsteht in Kombination mit dem Blau des Meeres ein traumhaft schöner Kontrast. Dadurch wird das Surfen auf Fuerteventura zu einem einmaligen Erlebnis. Wir verraten Ihnen, wo Sie die besten Surfspots finden.

Die besten Strände zum Surfen auf Fuerteventura

El Cotillo: Dieser Ort befindet sich im Norden der Insel. Den Strand erreicht man über einen abzweigenden Kiesweg, bevor man in den Ort hineinfährt. Im Winter ist das der perfekte Ort für schon etwas geübtere und fortgeschrittene Surfer.

Punta Blanca: Jede fängt einmal an, wir wollen also auch die Anfänger nicht vergessen. Im Norden von Fuerteventura gibt es ein Riff für diejenigen, die noch nach ihren ersten Wellen suchen. Die beste Zeit dafür ist der Frühling oder der Herbst und es gibt sowohl Wellen, die vom Meer aus gesehen zur rechten Seite als auch zur linken Seite brechen. Wenn der Wind noch dazu aus Nordosten kommt, wird es garantiert ein toller Surftag.

Playa del Morro: An diesem Strand gibt es sowohl zur rechten Seite als auch zur linken Seite brechende Wellen und er eignet sich für Fortgeschrittene aber auch für Anfänger. Dieser Surfspot befindet sich zwischen Corralejo und Puerto del Rosario und es gibt einen Parkplatz, sodass er sehr leicht zu erreichen ist.

Wenn Sie zum Surfen nach Fuerteventura fliegen, dann sollten Sie sich die folgenden beiden Orte auf und in der Nähe der Insel auf keinen Fall entgehen lassen:

El Hierro: Ein Ort für geübte Surfer. Dieser Strand ist für seine Wellen auf der Insel schon berühmt. Fahren Sie in den Norden der Insel und nach dem Fischerort Majanicho werden Sie über die Wellen staunen, die nach links und auch nach rechts brechen.

Los Lobos: Diese kleine 4,5 Quadratkilometer große Insel erreichen Sie von Fuerteventura aus mit der Fähre. Man sagt, dass es hier die höchsten rechtsbrechenden Wellen in Europa gibt. Als fortgeschrittener oder professioneller Surfer finden Sie hier also garantiert die perfekte Welle. Es ist auf jeden Fall eine spektakuläre Vulkaninsel zum Surfen.

Wenn Sie ein echter Surf-Fan sind, dann stimmen Sie sicherlich zu, wenn ich sage: „Viele reisen, um zu surfen, ich surfe, um zu reisen“. Dieses Mal führt Sie das Surfen nach Fuerteventura, wo man nicht nur tolle Wellen sondern das ganze Jahr über Sonnenschein genießt. Brauchen Sie noch mehr Gründe? Warten Sie nicht länger und buchen Sie jetzt Ihren Flug.

También disponible en / Also available in: Español (Spanisch) English (Englisch) Français (Französisch) Português (Portugiesisch, Portugal) Italiano (Italienisch)

Kommentar veröffentlichen

Los comentarios están moderados