Billete 996

Der AirEuropa-Blog

21 Januar 2020

Schon seit 10 Jahren helfen wir Menschen mit Flugangst – wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Die Zeitschrift ATC Magazine beschreibt uns anlässlich des 10. Jahrestags der Seminare: Die Angst vorm Fliegen verlieren (Original: “Perdiendo el miedo a volar”) wie sich dieses Projekt des Kapitäns Alfonso de Bertodano entwickelt hat.

Flugangst ist eine reelle Angst mit allem, was dazugehört: schneller Puls, Hyperventilation, erhöhter Alarmzustand, etc. aber ohne dass eine tatsächliche Gefahr vorhanden ist. Das sorgt bei denjenigen, die unter dieser Angst leiden, für großen Stress und bei manchen Personen wird diese Angst sogar als Phobie eingestuft und führt dazu, dass die Begleiterscheinungen der Angstreaktion wie Schlaflosigkeit, fehlende Konzentration, etc. schon Tage vor dem Flug auftreten. Wir erzählen Ihnen, warum bei diesen Seminaren eine so hohe Erfolgsquote erzielt wird.

Alfonso de Bertodano Guillén, Kapitän bei Air Europa, mit über 10.000 Stunden Flugerfahrung ist gleichzeitig Psychologe, hat sein Hochschulstudium an der Autonomen Universität Madrid abgeschlossen und ist Mitglied im Europäischen Verband der Luftfahrtpsychologen (EAAP). Seine Arbeit als Pilot kann er heute wunderbar mit den Seminaren zur Überwindung der Flugangst kombinieren, die er in Zusammenarbeit mit Air Europa durchführt und die bereits seit 10 Jahren angeboten werden.

In einem Artikel, der vom ATC Magazine veröffentlicht wurde, beschreibt der Kapitän, wie ihm im Jahr 2003 bei einem Kongress über Phobien und Angststörungen  die Idee kam, seine Erfahrungen als Pilot und seine Kenntnisse in Psychologie gleichzeitig zu nutzen. Das war die Geburtsstunde des Projekts und der Seminare zur Unterstützung von Menschen, die ihre Flugangst überwinden wollen.

Gibt es wirklich eine Flugphobie?

Ja, die gibt es tatsächlich. Es handelt sich dabei um ein Gefühl der Angst, das so stark werden kann, dass derjenige, der diese Furcht verspürt entweder gar nicht oder nur unter größter Angst fliegen kann. Aber was ist Angst? Angst ist an sich ein unangenehmes Grundgefühl, das mit einer schweren körperlichen oder psychologischen Bedrohung assoziiert ist. Sie wird aufgrund unserer Kenntnisse von unserem Gehör oder unseren Augen als solche wahrgenommen, sei es aufgrund von früheren Erfahrungen oder aus Glaubensgründen.

Normalerweise entstehen solche Phobien durch frühere schlechte Erfahrungen, wie zum Beispiel wenn man bei einem Flug einmal Turbulenzen erlebt hat. Solche Situationen können genauso wie schwierige Start- oder Landevorgänge eine natürliche Angst hervorrufen, die durch die Unkenntnis der reellen Situation noch verstärkt wird.

Die Seminare: die Motivation, die Person und die Antwort

Das sind die drei Schwerpunkte, auf die man sich bei den Seminaren “Die Angst vorm Fliegen verlieren” konzentriert. Es geht darum, mit dem Flugzeug zu reisen und deswegen versucht das Team, das die Seminare durchführt, zunächst die Kenntnisse der Teilnehmer zu verbessern und neue Informationen zu vermitteln, wie zum Beispiel Informationen, die die Fluglotsen geben. Sie unterstützen die Seminare, indem Sie über Flugsicherheit sprechen, wie sie von außerhalb des Flugzeugs wahrgenommen wird.

Die Seminare wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt, studiert und angepasst, um den Teilnehmern hypothetische Situationen vorzustellen und die entsprechenden Maßnahmen, die sie jeweils ergreifen müssen, um ihre Angst zu kontrollieren. All dies wird durch die Sichtweise und die Kenntnisse von Fluglotsen, Flugzeugtechnikern, Flugbegleitern, Piloten und Psychologen unterstützt.

In einem nächsten Schritt werden für die Teilnehmer zwei echten Flüge organisiert und dass ist der Punkt, bei dem Air Europa die Seminare aktiv unterstützt. Auf beiden Flügen werden die Seminarteilnehmer von zwei Psychologen angeleitet – einer davon ist der Kapitän Alfonso de Bertodano – um die gewonnenen Kenntnisse anzuwenden und die Angst zu kontrollieren, die bei dieser praktischen Übung noch entstehen kann.

Das Geheimnis des Erfolgs

Wenn man das Projekt heute, nach 10 Jahren, rückblickend betrachtet und bewertet, wird man von beeindruckenden Daten überwältigt, denn beinahe 98 % der 500 Personen, die an den Seminaren “Die Angst vorm Fliegen verlieren” teilgenommen haben, konnten nicht nur ihre Flugangst überwinden, sondern sind teilweise sogar private Piloten geworden oder Flugbegleiter oder reisen inzwischen um die ganze Welt und lassen sich als Zeichen ihres persönlichen Erfolgs quasi ein Flugzeug auf die Haut tätowieren.

Das Geheimnis des Erfolgs liegt in der Arbeit mit einem erstklassigen multidisziplinären Team, das aus Piloten aber auch aus Psychologen, Flugzeugtechnikern, Flugbegleitern und Fluglotsen besteht. Ihre Zusammenarbeit und die effizienten psychologischen Tipps garantieren den Erfolg der Seminare”Die Angst vorm Fliegen verlieren”.

Die bisher erzielten Erfolge sind für die Mitarbeiter des Teams und für die Entwickler der Seminare eine riesige Motivation und vor allem eine große Freude.”Jeden Monat können wir Menschen die Angst vorm Fliegen nehmen und ihnen die Möglichkeit geben, wieder zu reisen und glücklicher zu leben“, erzählt der Kapitän Alfonso de Bertodano der Zeitschrift ATC Magazine zum 10. Geburtstag der Seminare “Die Angst vorm Fliegen verlieren”.

Sollten Sie Interesse haben, informieren Sie sich unter perdiendoelmiedoavolar.com. Die nächsten Seminare finden 2020 im Februar in Madrid, im März in Barcelona und im Mai auf Mallorca statt. Suchen Sie sich einen Termin aus und sichern Sie sich Ihren Platz! Verlieren auch Sie Ihre Flugangst und heben Sie mit uns ab!

También disponible en / Also available in: Español (Spanisch) English (Englisch) Nederlands (Holländisch) Français (Französisch) Português (Portugiesisch, Portugal) Italiano (Italienisch)

Alicia Ratto

Kommentar veröffentlichen

Los comentarios están moderados